Kochaktionen im Loretto

    Pelmeni - die russische Schwester der Maultasche

    Acht Leute waren es, die am 30.11.2018 den Anfang machten, dann hatte die "Wanderküche" im Loretto ihren ersten Schritt getan. Die erste kulinarische Idee hatte  André Mellis von seiner unvergessenen Russischlehrerin mitgebracht.  Die Verwandtschaft mit der schwäbischen Maultasche war nicht zu übersehen, wenn auch der Fleisch- und Knoblauchgehalt russische Charakterzüge zeigte.

    Die erste Station fand in der FeG statt.

    Originelle Linsensuppe aus Westfalen

    Am 22.2.19 war die rote Linsensuppe aus Westfalen dran, Gemeinsam Kochen im Loretto trat in die zweite Runde, diesmal unter der Anleitung von Sabine Herbrüggen. Von einem traditionellen Gericht inspiriert, wurde durchaus gewagt und improvisiert, z.B. ohne Speck aber mit roten Linsen und mit Curry. Sogar ohne Sellerie war die schwäbisch-westfälische Linsensuppe ein Gedicht, wie alle gemeinsam schmecken konnte.

    Diesmal war die neu zusammengesetzte Kochgruppe zu Gast im Gemeinschaftsraum in der Gölzstr. 17. Mit dem süßen Nachtisch und einem Glas Wein waren alle von dem direkten Ausblick auf den Lorettoplatz angetan.